Artgerechte Meerschweinchenhaltung?

Grundregeln:

Ganzjährig müssen den Tieren Rückzugsmöglichkeiten wie Häuschen, Röhren und Unterstände zur Verfügung stehen. Die Anzahl der Verstecke muss die Anzahl der Tiere übersteigen um Stress in der Gruppe zu vermeiden. Je nach Anzahl der Tiere sollten auch mehrere Futterstellen, Heuraufen und Trinkstellen angeboten werden.

Gehegegröße

Wie groß ist das ideale Meerschweinchengehege?
So groß wie möglich!


So bitte nicht!

Viele Vorschriften empfehlen pro Tier eine Mindestgröße von 0.20m². Dies hat sehr wenig mit einer artgerechten und ausreichenden Meerschweinchenhaltung zutun. Es dient wohl eher dem verstauen der Tiere. Der Tiereschutz gibt eine Mindestkäfiggröße von 120 x 60 cm an, was einer Bodenfläche von 0,72 m², also bei zwei Tieren 0,36 m² pro Tier entspricht. Diese Empfehlung entspricht einem Standartgitterkäfig, was auch eher wenig mit einer tiergerechten Haltung zu tun hat. (zusehen auf den Bildern)

Jeder, der 2 Ausgewachsene Meerschweinchen halt, wird schnell bemerken, das nach 5 Schritten das Meerschweinchens schon wieder Käfigende ist. Wie soll sowas ausreichen...?!

Ich persönlich empfehle im Allgemeinen pro Meerschweinchen eine Bodenfläche von 1m² (bei Gruppe ab 3 Tieren min 0.5m² bei jedem weiteren Tier =4 Tiere-3,5qm), denn jeder Halter hat in seiner Wohnung eine Ecke von 2 - 3 m² für seine Tiere übrig. Egal wie klein die Wohnung ist, so viel Platz hat jeder Mensch übrig.

Für die Tiere ist selbst der größte Käfig mit 160 cm Länge und 80 cm Breite immer noch zu klein.

Für die Gruppenhaltung empfiehlt es sich, ein Gehege selber zu bauen. Dies ist auch ohne viel handwerkliches Geschick möglich: Man schraubt vier Bretter (mind. 30 cm Höhe) mit Winkeln aneinander und legt PVC-Bodenbelag, eine Wachstischdecke, Teichfolie oder eine Plane als Bodenschutz unter. Noch einfacher ist das Stecksystem von Songmics. Ein Etagenbau, bei dem die Flächen für die Tiere über Rampen zu erreichen sind, ist ebenfalls möglich. Auch hier sollte die Grundfläche in mindestens einer der Etagen eingehalten werden.

Das Gehege kann durch einen Auslauf vergrößert werden. Auch hier empfiehlt sich auf jeden Fall, Teichfolie darunter zu legen. Darüber kann man z.B. Fleece legen.
Damit sich die Meerschweinchen in ihrem Heim wohl fühlen, brauchen sie genug Versteck- und Fluchtmöglichkeiten (z.B. Häuschen, Unterstand) und Beschäftigungs-Einrichtung (Zweige, Korkröhren, Tunnel, Weidenbrücken, Kuschelsäcke, Hängematten usw.). Wenn man ihre Einrichung regelmäßig umstellt, haben sie Abwechslung und immer wieder Neues zu entdecken. Grade Kuschelsachen sind sehr beliebt.

 

Es reicht nicht aus, den Tieren nur Tagsüber Auslauf zu gewähren. Meerschweinchen sind dauerhaft agil, auch Nachts, wenn Sie schlafen möchten die kleinen sich gerne Bewegen, toben und Spaß haben!

Das ganze ist also absolut kein Hexenwerk! ;)

Schlaf- und Ruhebereiche sind ein Muss für jedes Gehege.
Häuser sollten mindestens zwei Ein-/Ausgänge haben. Da Meerschweinchen in einer strengen Hierarchie leben, muss das rangniedere Tier jederzeit seinen Platz frei machen können, also auch das Haus verlassen, wenn der Chef vor der Tür steht.
Super geeiget sind auch Unterstände, Weidenbrücken, (Kork-)Röhren, Kuschelröhren, Hängematten, Kartons oder aber auch Holzfässer.

Wunderschöne Eigenbauten als Beispiel

 

Vitrienen, Tische, Schränke, die mach nicht braucht tut es nicht weh im Keller zustehen. Aber Meerschweinchen macht das durchaus etwas aus, denn wichtig ist hinzuzufügen, dass auch der tägliche Auslauf das große Gehege nicht ersetzen kann. Denn Meerschweinchen sind zu sehr unterschiedlichen Tageszeiten aktiv und können ihre Aktivitäten nicht an die Zeiten ihrer Halter anpassen, zu denen sie Auslauf bekommen! Wie Sie aus den Bildern entnehmen können, ist es auch nicht schwer ein Gehege zu bauen. 4 Bretter/OSB-Platten aus dem Baumarkt zusammen geschraubt, den Boden mit Teichfolie ausgelegt und bei Bedarf an der Abgrenzung befestigt. Es ist also einfach und günstig.

Vielen Dank für die vielen tollen Bilder!
Anni und Laura
Ellen und Angela
Marin und Louisa
Lea Marie und Annalena
Laura und Gina
Caroline und Melanie
Lisa und Ivonne
Kerstin und Elke (v.d. Baumschulschweinchen)

 

weitere tolle Bilder bei Meerschweinchenwiese


Einen sehr Informativen Beitrag zu verschiedenstem Einstreu finden Sie auf folgender Seit (klick aufs Bild)

Dem ist hinzuzufügen, dass bitte niemals Katzenstreu verwendet werden sollte, dieses ist giftig für unsere Schweinchen!



Auch wir sind Mitglied

Der Rosettenmeerschweinchen e.V., sowie der MFD bietet euch eine Vielzahl an Angeboten!

Dazu gehört ein tolles verknüpftes Netzwerk an Züchtern und Liebhabern.

Die Vereine bieten verschiedene Seminare (wie Rassen-, und Farbgenetik Seminare), Züchterliste mit vielen Daten, Ausstellungen, sowie auch eine Rosettenmeerschweinchen-Börse.

Schaut rein und informiert euch!